Jeder ist willkommen: MSC Freier Grund richtet am nächsten Sonntag Motorrad-Rundtour aus

160 Kilometer durch drei Bundesländer

Nicht durch ein oder durch zwei, sondern durch drei Bundesländer führt die Motorrad-Rundtour, die der MSC Freier Grund ausrichtet. Foto: ADAC

Der Motorsportclub Freier Grund lädt für den kommenden Sonntag, 30. August, ab 11 Uhr alle Hobby-Motorradfahrer zur ADAC-Dreiländertour ein.

Start ist zwischen 11 und 12 Uhr auf dem Verkehrsübungsplatz in Neunkirchen-Altenseelbach. „Jeder ist willkommen“, so Franz-Dieter Patt vom MSC.

Die Rundtour führt die Teilnehmer quer durch Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Hessen – dabei legen Sie etwa 160 Kilometer zurück. Von Neunkirchen geht es zunächst Richtung Herdorf ins nördliche Rheinland-Pfalz, von dort nach Hessen und dann wieder nach Nordrhein-Westfalen. Doch bei der Tour geht es nicht nur um Schnelligkeit und gute geografische kenntnisse – auch Wissen ist gefragt. Denn bereits vor dem Tour-Start bekommen sie einen Zettel an die Hand. Darauf befinden sich Fragen zu ganz verschiedenen Orten oder Sehenswürdigkeiten. Diese müssen die Teilnehmer auf ihrer Route anfahren, um die Fragen beantworten und aufschreiben zu können. „Die Tour führt hoch bis nach Erndtebrück“, so Patt. „Dort geht es dann zum BMW-Museum, dass extra für die Dreiländertour und deren Fahrer öffnet. Am Ende der Tour werden die Fragebögen ausgewertet. Bei der Auswertung werden die gefahrenen Kilometer und die Zeit ebenfalls mit einbezogen.

Seit Wochen schon plant der Motorsportclub Freier Grund die Dreiländertour, die zum ersten Mal stattfindet. „Wenn es gut läuft und sich viele Teilnehmer anmelden, würden wir das gern im nächsten Jahr wiederholen – denn das ist schon eine tolle Sache.“

Das Startgeld für die Teilnahme beträgt 10 Euro. Vor Ort kann sich jeder, der möchte, spontan anmelden und mitfahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare