Lesung mit Siegerländer Krimi-Autorin Anette Schäfer am 18. Januar in der Bibliothek Neunkirchen

Neunkirchen. Eine Leiche vor dem Neunkirchener Standesamt sorgt im zweiten Siegerland-Krimi von Anette Schäfer für Rätsel. Zu einem unterhaltsamen Abend mit der Krimiautorin lädt die Bibliothek Neunkirchen für kommenden Freitag, 18. Januar, ein.

In ihrer Lesung, die ab 19 Uhr in der Bibliothek Neunkirchen stattfindet, präsentiert die Siegenerin Einzelheiten ihrer spannenden Geschichte. Ermittlerin Johanna Daub beweist darin zum zweiten Mal Feingefühl und den richtigen Riecher, auch wenn zunächst so einige Hürden zu überwinden sind. 

Dass Johanna Daubs Team auch an Schauplätzen im Gemeindegebiet Neunkirchen ermittelt, macht den Fall für Krimifans aus der Umgebung natürlich umso interessanter. Wie bereits bei Anette Schäfers Erstling „Abgelehnt“ werden auch in „Gekrönt“ die Belange von Frauen in Privat- bzw. Berufsleben in einen Kriminalfall eingebunden. 

Außer den Krimis verfasste Anette Schäfer auch Songtexte, Gedichte und kleinere Theaterstücke. Ihre Zeit verbringt sie als Event-Organisatorin und sie arbeitet in der Marketingabteilung eines Siegener Kreditinstituts. In ihrer Freizeit steht die Autorin seit über dreißig Jahren als Sängerin auf der Bühne und weniger hinter dem Herd. Sie joggt, spielt Tennis, ist Teetrinkerin und liebt es, Zeit mit ihrer Familie zu verbringen. 

Unterstützt wird die Lesung von der Gleichstellungsbeauftragten der Gemeinde Neunkirchen. Die Buchhandlung Braun begleitet den Abend mit einem Büchertisch. Im Anschluss an die Veranstaltung steht Anette Schäfer für eine Signierstunde zur Verfügung. Der Einlass startet um 18.30 Uhr. Der Eintritt beträgt 3,50 Euro (Vorverkauf) bzw. 4 Euro (Abendkasse).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare