Mehr als 70 Stände

Bürgermeister Bernhard Baumann wird den Markt offiziell um 12 Uhr eröffnen.

Am kommenden Sonntag, 25. September, jährt sich zum 14. Mal eine über die Landesgrenzen hinaus bekannte und äußerst beliebte Veranstaltung: Die Gemeinde Neunkirchen lädt von 11 bis 18 Uhr zum Bauern- und Ökomarkt ein.

Das bunte Treiben im Ortskern und rund ums Rathaus hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Publikumsmagneten entwickelt. Über 70 Stände präsentieren regionale, ökologische und umweltfreundliche Produkte. Wollwaren, Holzarbeiten, Naturkränze, Schmuck und Seifen - das Angebot ist groß und vielfältig. Auch Eine-Welt-Artikel und fair gehandelte Waren können erworben werden. Wunderschöne Fotografien zeigt die Ausstellung "Faszination Natur" im Eingangsbereich des Rathauses.

Auf die kleinen Gäste wartet, neben Karussell und Eisenbahn, ein Streichelzoo mit Schafen, Ziegen und Kaninchen. Wer handwerklich und kreativ tätig werden möchte, kann mit dem Brandmalkolben Baumscheiben verzieren. Ein Erlebnis für Jung und Alt ist sicherlich die Greifvogelpräsentation, aus nächster Nähe können die majestätischen Tiere bestaunt werden. Mit Handspinnerei und Kunstdrechselei werden alte Arbeitstechniken demonstriert, Motorsägenschnitzereien zeigen, dass das "Fichtenmoped" zu weit mehr als dem bloßen Fällen und Sägen von Bäumen fähig ist - zumindest dann, wann man den Künstler an das technische Gerät lässt. Abgerundet werden die umfangreichen Attraktionen in der Ortsmitte von einer Treckerschau.

Von 13 bis 18 Uhr haben die Neunkirchener Geschäfte geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare