Regentschaft bleibt weiterhin fest in weiblicher Hand

Neue Königin des Schützenvereins Struthütten heißt Angelika Helsper

+
Die neue Königin des Schützenvereins Struthütten, Angelika Helsper (3.v.l.), wurde sogleich zu ihrem Erfolg beglückwünscht.

Struthütten. Für die Schützenkameraden aus Struthütten bleibt (fast) alles beim Alten: Die Königswürde wird auch in den kommenden Monaten fest in weiblicher Hand sein und die Königin wird auch weiterhin Angelika heißen.

Denn: Beim traditionellen Königsschießen am vergangenen Pfingstsamstag zeigte sich Schützenschwester Angelika Helsper am treffsichersten. Sie holte den hölzernen Aar oder besser gesagt das, was noch von ihm übrig war, mit dem 280. Schuss aus dem Kugelfang und tritt damit die Nachfolge von Angelika Meyer an, die den Schützenvogel im vergangenen Jahr zu Boden befördert hatte. 

Insgesamt elf Schützen waren angetreten, Angelika Meyer zu „beerben“. Am Ende behielt jedoch Angelika Helsper das ruhigste Händchen und machte dem Vogel den sprichwörtlichen Garaus. Zuvor war bereits auf die Insignien gezielt worden. Die Krone sicherte sich Patrick Dörr (17. Schuss) und das Zepter ging an Gisela Dormann (10. Schuss). Den Reichsapfel schoss Frank Euteneuer (28. Schuss), den rechten Flügel ergatterte Manfred Türk (48. Schuss) und über den linken Flügel konnte sich Josef Vitt (30. Schuss) freuen. 

Marcel Meyer ist Jungschützenkönig

Und auch die Jungschützen des Vereins ermittelten am Pfingstwochenende einen neuen Regenten. Insgesamt fünf Anwärter traten an, um die Königswürde zu erringen. Über die konnte sich letzten Endes Marcel Meyer freuen. Er setzte den 156. Schuss, durch den der Jugendvogel von der Stange fiel, und tritt die Nachfolge von Lukas Engelhard an. Lukas Engelhard ergatterte derweil die Krone und den linken Flügel des Vogels (47. und 84. Schuss). Das Zepter schoss Hannah Bohl (17. Schuss), Reichsapfel und rechter Flügel gingen an Larissa Meyer (14. und 73. Schuss).

Die Insignienschützen der Jugend ließen ihren neuen Regenten Marcel Meyer hochleben.

Großes Schützenfest am 17. und 18. Juni

Am 17. und 18. Juni werden die Schützenkameraden ihre neuen Majestäten ordentlich feiern. Das Fest startet am Samstag um 20 Uhr im örtlichen Schützenhaus. Am Sonntag wird ab 10.30 Uhr mit dem traditionellen Frühschoppen an gleicher Stelle weitergefeiert. Alle Mitglieder, Freunde und Gönner – auch die, die es noch werden wollen – sind eingeladen, mitzufeiern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare