Neunkirchener Kindergartenkinder finden Tresor im Wald

+

Neunkirchen. Äußerst spannend verlief am Freitag (22. September) der Ausflug von zwei Kindergartengruppen des evangelischen Familienzentrums "Schatzkiste" aus Neunkirchen.

Eigentlich hatten sich die vier Erzieherinnen des Kindergartens mit ihren rund 40 Kindern auf einen rund zwei bis drei Kilometer langen Fußweg gemacht, um die Kinder dann in Salchendorf in einem Waldstück "Am Bähnchen" spielen zu lassen. Und da zur Herbstzeit dort die Pilze nur so aus dem Erdboden sprießen, wiesen die Erzieherinnen ihre Kleinen vorsorglich darauf hin, dass man von Pilzen in Unkenntnis ihrer Genießbarkeit bzw. Gefährlichkeit besser schön die Finger lässt. 

In dem Waldstück angekommen, in dem die Kinder nun ihre wahre Freude am naturnahen Spielen hätten haben sollen, waren es aber nicht Pilze, die dort aus dem Boden schossen, sondern Teile einer Computer-Tastatur, die dort verdächtig aus der Erde ragte. Bei genauerem Hinsehen entdeckten die Kinder dann auch noch ein Schloss und mehrere metallene Gehäuseteile. Alle Puzzleteile zusammengesetzt, so war den kleinen Detektiven schnell klar, konnten sie hier nur einen echten Tresor aufgefunden haben. Den musste wohl jemand gestohlen und alsdann aufgebrochen oder gar in die Luft gesprengt haben. Und was macht man in einer solchen Situation? Klar, man darf nichts anfassen, sonst vernichtet man Spuren. Das war den cleveren Sherlock Holmes schnell bewusst. Noch spannender wurde es, als dann die von den Erzieherinnen alarmierte Polizei in Form eines Streifenwagens der Wilnsdorfer Polizeiwache in dem besagten Waldstück anrückte. Aber selbst die Profis konnten nur bestätigen, was die Kinder bereits so schnell erfasst hatten: Hier waren gewiss üble Gestalten am Werk gewesen, die einen vermutlich gestohlenen Tresor im Wald kurzerhand entsorgt hatten. Also, Sicherstellung des corpus delicti, und ab damit zur Polizeiwache. Als die Streifenbeamten zum Abschied ihr Blaulicht einschalteten, war die Freude der Kinder sehr groß. Spannender hätte das Waldabenteuer der beiden Kindergartengruppen nicht enden können. Auf der Polizeiwache müssen sich nun die Kriminalbeamten weiter um den Tresor kümmern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare