VdK Ortsverband Neunkirchen ehrte langjährige Mitglieder

Das Bild zeigt v.l. die stellv. Bürgermeisterin Anne Lück, Christel Oerter, Sigrid Metz, den 2. Vorsitzenden Frank Meyenschein, Frau König von Kreisverband und den 1. Vorsitzenden Heinz-Erich Friedrich.

Neunkirchen. Heinz Schulz aus Altenseelbach wurde kürzlich bei der Jahreshauptversammlung des VdK Ortsverbandes Neunkirchen für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Irmgard Adam, Günter Jensch, Petra Morgenstern, Friedhelm Plaum, Robert Schamberg, Ewald Suchlich und Klaus-Werner Zimmermann erhielten eine Ehrung für 25-jährige Mitgliedschaft. Weitere 26 Mitglieder wurden für ihre 10-jährige Treue zum VdK bedacht. 

Der Vorsitzende, Heinz-Erich Friedrich, freute sich, dass wieder zahlreiche VdK’ler den Weg ins Otto-Reiffenrath-Haus gefunden hatten. Unter den Gästen tummelte sich auch Bürgermeister Bernhard Baumann, der betonte, wie wichtig der Sozialverband in der heutigen Zeit ist. „Wenn es den VdK nicht gäbe, müsste man in neu erfinden“, so Baumann. Die Bedeutung wird auch an den Mitgliedszahlen sichtbar: Heinz-Erich Friedrich merkte an, dass der VdK Landesverband NRW mehr Mitglieder hat als die etablierten politischen Parteien in NRW. Bundesweit sind 600.000 Personen im VdK Mitglied. Der Ortsverband Neunkirchen zählt 916 Mitglieder. 

In einer kleinen Rückschau auf das Jahr 2016 erinnerte der Vorsitzende noch einmal an die mehrtägige Reise im Juni in den Spreewald,an das Grillfest im Kunstertal, an die Tagesfahrt durch das Wittgensteiner- und Sauerland und an die Tagesfahrt zum Weihnachtsmarkt nach Valkenburg in den Niederlanden. Auch die Adventsfeier im Dezember blieb gerne in Erinnerung. Beim Sommerfest und der Adventsfeier spendeten die Mitglieder insgesamt 1920 Euro für das Kinderhospiz Baltasar in Olpe. Die Scheckübergabe erfolgte durch eine Delegation des Vorstands. 

Bei den Wahlen zum Vorstand waren einige Ämter neu zu besetzen, da Christel Oerter, Sigrid Metz und Uwe Moschkau auf eigenen Wusch nicht mehr zu Verfügung standen. Einstimmig in den Vorstand gewählt wurden als 1. Kassiererin Beatrix Laube und 2. Kassier Uwe Moschkau. Einstimmig wiedergewählt wurde Wolfgang Kroll als 2. Schwerbehindertenvertreter, der auch das Amt des Pressewarts bekleidet. Neu in den Vorstand gewählt wurde Sibylle Kroll als 1. Frauenvertreterin und Betreuerin für Zeppenfeld. 

Die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder Sigrid Metz und Christel Oerter erhielten die Verdiensturkunde des Landesverbandes für ihre 12-jährige Vorstandsarbeit. Beim gemeinsamen Schnitzelessen klang die Jahreshauptversammlung schließlich aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare