Bunte Mischung bei „Neunkirchen live“

Von Schlager bis Rock

Neunkirchen. Von AC/DC bis Helene Fischer, von Elvis bis Green Day und von Whitesnake bis Andreas Gabalier – das diesjährige Programm der Open-Air-Reihe „Neunkirchen live“ auf dem Rathausplatz könnte abwechslungsreicher nicht sein.

Den Auftakt macht am 2. Juli die Party-Band „A4 Siegerland“. Die Band „UnArt“ steht eine Woche später auf der Bühne und präsentiert dort ihre „musikalischen Überraschungen“ von Bon Jovi bis Matthias Reim. Mit den Latemillers gehen am 16. Juli vier „alte Bekannte“ an den Start. Handgemachte Rockmusik von CCR bis zu den Red Hot Chilli Peppers haben die Freudenberger im Programm. Auch die Greyhounds sind „alte Hasen“. Bei „Neunkirchen live“ sind sie bereits zum zweiten Mal dabei und spielen am 23. Juli Klassiker aus den 60er, 70er und 80er Jahren. Eine Woche später zeigen „The Beat!Radicals“ das Beat mehr ist, als die Beat-Hits der Sixties. Das Quartett stand bereits als Vorgruppe von „Revolverheld“ auf der Bühne und räumte in den USA bei „Abbey Road on the River“ ab. Den Abschluss am 6. August bestreitet die Kölner Band „Oldschool-Rock“. Sie hat Rock, Blues und Rock’n’Roll in ihrem Repertoire.

Die Konzerte finanzieren sich wieder durch den Verkauf von Getränkebechern und der Unterstützung von Sponsoren. Mit dem Fassanstich durch Bürgermeister Bernhard Baumann und Organisator Ingo Janson wird „Neunkirchen live“ am 2. Juli um 19 Uhr eröffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare