Aktionswoche für ältere Menschen und deren Angehörige

Selbstbestimmt leben

Veronika Beckmann von der Wohnberatung Siegen-Wittgenstein, die Seniorenberaterin der Gemeinde Neunkirchen, Bettina Großhaus-Lutz, Bürgermeister Bernhard Baumann, Oliver Thiele als Vertreter der Volksbank Siegerland und Hans-Peter Harr, Geschäftsführer der DRK Stiftung Freier Grund (v.l.), stellten das Programm der Aktionswoche vor.

Im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche der Anlaufstellen für ältere Menschen realisiert die Senioren-Service-Stelle Neunkirchen vom 9. bis 16. Oktober die Veranstaltungsreihe „Gemeinsam. Neu. Gewohnt“.

Sie bietet zahlreiche Tipps zum Thema Wohnraumanpassung und wird vom Bundesfamilienministerium gefördert.

Neunkirchen.

„Laut ‚Kommunalem Seniorenplan’ wird in Neunkirchen im Jahr 2025 jeder dritte Einwohner über 60 Jahre alt sein“, erklärt Bettina Großhaus-Lutz, Projektkoordinatorin in der Senioren-Service-Stelle. „Davon wohnen 89 Prozent in Eigenheimen, in denen sie möglichst auch bleiben möchten.“ Diesen Wunsch will die Senioren-Service-Stelle mit informativen Veranstaltungen während der Aktionswoche unterstützen. Die Themenwoche wird seitens der Gemeinde als neue Informationsform und Alternative zum Seniorentag angeboten.

Zum Auftakt am Donnerstag, 8. Oktober, um 17 Uhr wird Bürgermeister Bernhard Baumann in den Räumen der Volksbank in Neunkirchen den Startschuss für die Ausstellung „Besser wohnen – jetzt und im Alter“ geben. Die Ausstellung kann im Foyer der Bank vom 9. bis zum 16. Oktober während der Geschäftszeiten besichtigt werden. Vorgestellt werden Beispiele zum Thema Wohnraumverbesserungen, seniorengerechte Anpassungen und barrierefreie Umbauten – organisiert und zur Verfügung gestellt von der Wohnberatung Siegen-Wittgenstein.

Am Montag, 12. Oktober, findet in der Zeit von 18 bis 20 Uhr der dazu passende Vortrag „Besser wohnen – jetzt und im Alter“ im Otto-Reiffenrath-Haus in Neunkirchen statt. Hier referiert der Diplom-Sozialpädagoge Gundolf Janz von der Wohnberatung Siegen-Wittgenstein über die Möglichkeiten der Wohnungsanpassung, der finanziellen Unterstützung und der Fördermittel zum Umbau bestehender Wohnräume, um sicher und selbstbestimmt auch im Alter in der vertrauten Umgebung wohnen zu können.

Am Mittwoch, 14. Oktober, hält Rechtsanwalt Hans-Peter Harr in der DRK Stiftung Freier Grund im Dr. Harr Saal ab 18 Uhr einen Vortrag zum Thema „Vorsorgevollmacht - Patientenverfügung“. Und am Donnerstag, 15. Oktober, ab 18 Uhr lädt Volker Schwarz, Marktbereichsleiter der Volksbank Siegerland, ebenfalls zu seinem Vortrag im Otto-Reiffenrath-Haus ein: „Finanziell sorgenfrei wohnen im Alter – ein Traum?“ lautet das Thema. Hier geht es um Themen wie Altersarmut, demografischer Wandel, Barrierefreiheit und Rentenlücke.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare