Live-Auftritt im WDR-Fernsehen

TV-Zuschauer wählen das Frauenensemble „Encantada“  ins Finale von "Der beste Chor im Westen"

+
Encantada hat beim Vorentscheid die Jury verzaubert. Im Halbfinale war das Frauenensemble auf die Hilfe des TV-Publikums angewiesen und überzeugte.

Neunkirchen - Das Frauenensemble „Encantada“ aus Neunkirchen hat sich am heutigen Freitagabend (6. Dezember) um 20.15 Uhr im Halbfinale der WDR-Sendung „Der beste Chor im Westen“ durchgesetzt. Der Chor hoffte dabei auf viele Stimmen von den TV-Zuschauern und wurde nicht enttäuscht. 

Nach dem erfolgreichen Auftritt im Vorentscheid von „Der beste Chor im Westen“ musste sich „Encantada“ im Halbfinale gegen neun Konkurrenten durchsetzen. Bei ihrem Auftritt überzeugten die Sängerinnen nicht nur mit ihrem Gesang beim Stück „Bring Me Little Water Sylvie“, sondern auch mit ihre Koordination. Ihre Body Percussion gelang und die Jury war anschließend voll des Lobes. Jane Comerford wusste gar nicht, wo sie mit ihrer Begeisterung anfangen sollte und Jurymitglied Giovanni Zarrella zeigte sich nach dem Auftritt so begeistert, dass er das Frauenensemble aus Neunkirchen schon im Finale sah. 

Doch ganz so sicher war es letztendlich doch nicht, denn schließlich mussten die TV-Zuschauer über vier der fünf Finalisten per Telefon entscheiden. In dieser Wertung setzte sich „Encantada“ durch, was für großen Jubel bei den Frauen aus Neunkirchen führte. 

Die beiden „Nachbarschafts"-Chöre BIGGEsang aus Olpe und LahnVokal aus Feudingen zogen ebenfalls ins Finale ein.

Dieses wird am kommenden Freitag, 13. Dezember, um 20.15 Uhr wieder live im WDR-Fernsehen zu sehen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare