KiTa „Sternenhimmel“ erstrahlt in neuem Glanz

Umbau abgeschlossen

Die „kleinen Bauhelfer“ wurden in die Umbaumaßnahmen mit eingebunden. So wussten sie immer bestens über die verschiedenen Bauphasen Bescheid.

Struthütten. In neuem Glanz erstrahlt jetzt der „Sternenhimmel“ nach den abgeschlossenen Umbaumaßnahmen der Kindertagesstätte der Evangelischen Kirchengemeinde Herdorf-Struthütten.

Bereits seit einigen Wochen können die zwei Gruppen der Einrichtung die neu gestalteten hellen und freundlich eingerichteten Räumlichkeiten wieder nutzen.

Nach einer Bauphase von annähernd 15 Monaten freuen sich die fünf Erzieherinnen, dass man sich ohne Einschränkungen wieder ganz auf die 44 Kinder konzentrieren kann. Einschließlich der zur Erfüllung der gesetzlichen Vorgaben für den U3-Ausbau erforderlichen Maßnahmen, wurden insgesamt etwa 340.000 Euro investiert, um die KiTa für die Zukunft und zum Wohle der Kinder fachgerecht umzugestalten. Nach Abzug einer Förderzulage in Höhe von 153.000 Euro verblieb für den Träger immerhin noch ein stattlicher Anteil von rund 187.000 Euro. Dafür wurden viele erforderliche Maßnahmen berücksichtigt, wie beispielsweise ein barrierefreier Zugang. Kritische Phasen während der Bauarbeiten verstand man durch unterschiedliche Maßnahmen mit den Kindern umzusetzen, um den „Dienstbetrieb“ so wenig wie möglich zu beeinträchtigen. „Wir haben die Kinder dann einfach als „kleine Bauhelfer“ in die Maßnahmen eingebunden und ihnen erklärt, was gerade abläuft“, so die Leiterin der KiTa, Astrid Göb. „Dadurch ist es uns gelungen, den unvermeidlichen Lärm auszugleichen.“ Den Kindern habe es jedenfalls Spaß bereitet.

Aus Sicht des Trägers lobte Pfarrer Peter Zahn die gute Zusammenarbeit zwischen dem Architekten und den Verantwortlichen der Genehmigungsbehörde, sowie der Evangelischen Kirche im Rheinland und den am Bau beteiligten Unternehmen. „Die Kirchengemeinde Herdorf-Struthütten als Träger der Einrichtung konnte mit den umgesetzten Baumaßnahmen die Einrichtung zum Wohle der uns anvertrauten Kinder zukunftsfähig gestalten“, so Pfarrer Zahn.

Damit sich die Öffentlichkeit ein Bild von der „neuen“ Kindertagesstätte machen kann, findet am Sonntag, 31.Mai, ein „Tag der offenen Tür“ statt. Beginnen wird dieser um 11 Uhr mit einem Gottesdienst in der Evangelischen Kirche in Herdorf. Anschließend trifft man sich in Struthütten um die neuen Räumlichkeiten zu besichtigen und gemeinsam ein paar schöne Stunden zu erleben. Der Förderverein der KiTa unterstützt die Feierlichkeiten mit einer Tombola.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare