Zeppenfelder Haxenessen geht am 14. Oktober in die zweite Runde

Zeppenfeld. Das Dorfgemeinschaftshaus in Zeppenfeld wird am Samstag, 14. Oktober, Schauplatz des zweiten Zeppenfelder Haxenessens.

Aufgrund der guten Resonanz bei der Premierenveranstaltung im vergangenen Jahr werden auch diesmal in der Zeit von 18 bis 22 Uhr wieder hausgemachte Haxen (8,50 Euro) und Fleischkäse (6 Euro) serviert. Das Fleisch wird frisch von der ortsansässigen Metzgerei Scholl geliefert, in den Öfen der Bäckerei Krämer knusprig gebacken und dann gemeinsam mit dem Heimatverein Zeppenfeld aufgetischt. Dazu wird Weißkraut gereicht und selbstverständlich sind auch entsprechende kühle Getränke im Angebot. Das Augenmerk oder noch mehr die Geschmacksknospen sollten in diesem Jahr besonders ausgerichtet sein auf die „Siegerländer Haubergsstange“, so der Name des Schwarzbrotes, das mit angeboten wird. Hierbei handelt es sich um eine spezielle Kreation im Baguette-Stil, verfeinert mit Zwiebeln und Speck. Dieses von Hananja Elise Faust entwickelte Brot wurde nicht ohne Grund im September mit dem 1. und 2. Backwaren-Designer-Preis der Ersten Deutschen Bäckerfachschule Olpe ausgezeichnet. Die Gäste können sich vor Ort vom Geschmack dieser neuen Brotvariation überzeugen. 

Federführend bei dieser Veranstaltung ist wie bereits im letzten Jahr die Bäckerei Krämer, die in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein Zeppenfeld gemeinsam dieses kulinarische Herbst-Highlight setzen möchten. Bayerische Lederbuxen bei den Herren oder Dirndl für die Damen sind zur Teilnahme bei diesem Event definitiv nicht erforderlich, sondern lediglich Hunger, Durst und gute Laune. Die ureigene Zeppenfelder Gemütlichkeit wird dann sicherlich für alles Weitere sorgen. Aus organisatorischen Gründen ist eine Voranmeldung erforderlich, entweder direkt in der Bäckerei Krämer oder auch bei Miriam Krämer unter Tel. 02735/2280.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare