Feuer schnell unter Kontrolle, keine Verletzten

Brand an Silvester in Niederfischbach

+
Die Feuerwehr brachte die verbrannten Geräte direkt ins Freie.

Niederfischbach. An Silvester wurden zunächst die Feuerwehren aus Niederfischbach und Kirchen zu einem Gebäudebrand in Niederfischbach-Langenbach alarmiert. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde bereits während der Anfahrt der ersten Kräfte das Tanklöschfahrzeug der Feuerwehr Friesenhagen nachalarmiert.

Durch Selbstlöschversuche des Besitzers konnte das Feuer aber schon weitestgehend gelöscht und so eine Ausbreitung im Keller des Hauses verhindert werden. Die Feuerwehr setzte die Löschmaßnahmen umgehend fort und brachte die verbrannten Gegenstände ins Freie. Personen befanden sich keine im Gebäude. 

Über evtl. Verletzungen und Brandursache können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden. Die Feuerwehren Niederfischbach, Kirchen, Friesenhagen waren mit insgesamt 45 Kräften am letzten Tag des Jahres im Einsatz. Ebenso war der Rettungsdienst mit mehreren Fahrzeugen und einem Notarzt vor Ort.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare