„Liegt ein Drachenboot im Asdorftal, feiern Wikinger in Föschbe Karneval“

„Föschbe HauRuck“: Pfadfinder laden zu Niederfischbacher Karnevalssitzungen ein

Die Pfadfinder veranstalten wieder die Niederfischbacher Karnevalssitzungen, zu denen alle Föschber Jecken eingeladen sind.

Niederfischbach. Die Pfadfinder laden wieder zu den traditionellen Niederfischbacher Karnevalssitzungen in die Grundschulturnhalle am Rothenberg ein. Unter dem Motto „Liegt ein Drachenboot im Asdorftal, feiern Wikinger in Föschbe Karneval“ können sich alle Föschber Jecken am Samstag, 25. Februar, und Rosenmontag, 27. Februar, unter die wilden Nordmänner des 11er Rates mischen.

Die Tore des Wikingerschiffs öffnen sich jeweils um 18 Uhr bevor die Segel um 19.11 Uhr gesetzt werden um eine närrische Reise durch die Asdorftalgemeinde zu starten.

Den Rudertakt gibt an beiden Abenden der Sitzungspräsident Markus „Wickie“ Büth an. Zum Rudern verdonnert sind die starken Männer des 11er Rats der DPSG (Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg), die neben ihren eigenen Tänzen dafür sorgen, dass das vorgegebene Tempo konstant aufrecht gehalten wird, um den Gästen einen gewohnt kurzweiligen Abend zu bereiten.

Zur Unterhaltung auf dem Oberdeck tragen wie gewohnt wieder nur Einheimische bei, gekaperte Redner aus Rheinischen Karnevalshochburgen sucht man im Asdorftal vergeblich. Neben der Wirtin vom Haus am Nil, Sabine Eberlein, wird auch der TuS Germania mit seinen Tanzgruppen wieder mit von der Partie sein. Für die Sicherheit sorgt der Büttenredner von der Feuerwehr, Stefan Arndt. 100-Prozentige Eigengewächse der Pfadfinder sind für die lustigen Sketche und Theaterstücke verantwortlich. Diese werden dieses Jahr wieder aufgeführt von den Rovern und der Gruppe Dennis Reiffenrath, Yannik Solbach und Julius Otterbach.

Für die musikalische Unterhaltung im Rahmen der Sitzung und im Anschluss sorgt die preisgekrönte Partyband „Stagies“. Zwischendurch werden aber die erfahrenen Segler des MGV das Ruder an sich reißen und das Publikum zum mitsingen animieren. Zum krönenden Abschluss der Sitzung werden dann die „Namenlosen“ das Programm beschließen. Die ein oder andere Überraschung während der großen Fahrt über die Asdorf ist allerdings nicht ausgeschlossen.

Für alle die sich vorzeitig einen Platz auf dem Drachenboot sichern wollen, können dies beim Kartenvorverkauf am 12. Februar von 10.30 bis 11.30 Uhr im Eckraum des Pfarrzentrums tun.

Natürlich ist der 11er Rat auch beim diesjährigen Karnevalszug am Veilchendienstag in der Asdorftalgemeinde vertreten. Weitere Gruppen können sich noch bei der Ortsgemeinde hierzu anmelden, um den Abschluss der diesjährigen Session mitzugestalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare