Mit Hits der Neuen Deutschen Welle

"Hau Ruck": Karnevalssitzungen der Pfadfinder in "Föschbe"

Die Pfadfinder wollen am 6. und 8. Februar wieder Karnevalssitzungen für Föschber und Nicht-Föschber aller Altersklassen abliefern.

Niederfischbach. Den knackigen Endspurt der Vorbereitungen zur diesjährigen Niederfischbacher Karnevalssitzung haben die Pfadfinder gleichzeitig mit dem Jahreswechsel eingeläutet. Denn auch in diesem Jahr möchten die Pfadfinder am Karnevalssamstag, 6. Februar, und Rosenmontag, 8. Februar, eine Karnevalssitzung für alle Altersgruppen abliefern.

Hierzu wurde in den tiefen des Fundus gekramt und noch einmal die Zeitmaschine heraus gekramt. Diese entführt die Besucher zurück in die 1980er Jahre, um zu den Klängen der Neuen Deutschen Welle die modischen Entgleisungen der Zeit zu genießen. „Hau Ruck auch wenn die Platte leiert, in Föschbe wird zur NDW gefeiert“, so lautet das Motto der diesjährigen Karnevalssitzung in der Grundschulturnhalle am Rothenberg, welche an den beiden Abenden ihre Tore um 18 Uhr öffnet bevor es dann um 19.11 Uhr mit dem bunten Programm los geht. Mit im Programm sind neben dem einzigen tanzendem 11er Rat der Welt auch die Publikumslieblinge der Theatergruppe die Namenlosen. 

Natürlich sind auch wieder die bewährten Büttenredner und die Tanzgruppen des TUS Germania wieder mit von der Partie. Nach einem Jahr gesundheitsbedingter Pause ist auch die Wirtin vom Haus am Nil, Sabine Eberlein, wieder mit von der Partie. Für die musikalische Unterhaltung im Rahmen der Sitzung und im Anschluss sorgt die Partyband „Stagies“ aus Mörfelden, die weitere rheinische Karnevalshits und Motto bezogene Musik in ihr Repertoire aufgenommen haben. 

Für alle, die jetzt neugierig geworden sind, wird von den Pfadfindern auf den Kartenvorverkauf am Sonntag, 24. Januar, um 11 Uhr im Eckraum des Pfarrzentrums verwiesen. Die Karnevalssitzungen sind jedoch nur ein Teil des Niederfischbacher Karnevals. So weisen die Veranstalter auch auf den Karnevalszug am Veilchendienstag hin, zu dem sich interessierte Gruppen im Gemeindebüro anmelden können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare