Defibrillatoren für Flammersbach: Angliederungsgenossenschaft unterstützt Vereine bei Anschaffung

+
Defibrillatoren wie dieser sollen bald in den ständig genutzten Versammlungsräumen in Flammersbach hängen. Die Angliederungsgenossenschaft will die Vereine bei der Anschaffung finanziell unterstützen. 

Flammersbach. In verschiedenen Flammersbacher Vereinen war in letzter Zeit immer wieder die Anschaffung eines automatisierten externen Defibrillators (AED) Thema. 

Die örtliche Angliederungsgenossenschaft hat sich auf Anregung des früheren Ortsvorstehers Gerhard Meiswinkel entschlossen, hierbei finanzielle Hilfe in Höhe von insgesamt 4000 Euro zu leisten. Der Vorstand der Genossenschaft hält es für sinnvoll, wenn vor allem die ständig genutzten Versammlungsräume mit einem Schockgeber ausgestattet werden.

Angedacht ist daher, dass die SGV-Abteilung für die Nutzung im Wanderheim, die evangelische Gemeinschaft (Vereinshaus) und der Sportverein (Sportheim bzw. Sportplatz) jeweils einen maximalen Zuschuss von 1000 erhalten, wenn sie sich für die Anschaffung eines AEDs entscheiden. Der Flammersbacher Bürgerverein, der über kein eigenes Domizil verfügt, erhält ebenfalls diese Summe, wenn er sich für eine Außenanbringung an einem Gebäude im Ortszentrum entschließt. 

Die Vereine sind über diese Möglichkeit bereits informiert worden und können die entsprechende Rechnung bei der Angliederungsgenossenschaft einreichen, die den Betrag von 1000 Euro anschließend auf das Vereinskonto überweist. Das Angebot gilt bis zum Ende des laufenden Jahres.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare