Polizei sucht gefährdete Verkehrsteilnehmer

Gefährliche Verfolgungsjagd: Alkoholisierter BMW-Fahrer flüchtet in Wilnsdorf vor der Polizei

+
Symboldbild

Wilnsdorf/Wilden - Ein alkoholisierter BMW-Fahrer hat sich am Freitag (2. August) eine gefährliche Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Dabei wurde zum Glück niemand verletzt. Die Polizei sucht jetzt nach Personen, die durch die Fahrweise des Mannes in Gefahr geraten sind. 

Wie die Polizei mitteilt, missachtete ein 30-Jähriger mit seinem schwarzen BMW X3 am  Freitagmittag gegen 13 Uhr in Wilnsdorf-Wilden die Vorfahrt eines Streifenwagens. Die Beamten wollten den Fahrer daraufhin kontrollieren und fuhren hinter dem BMW her. Aber anstatt anzuhalten, beschleunigte der Fahrer weit über die erlaubte Höchstgeschwindigkeit und fuhr Richtung Neunkirchen. Das dortige Überholverbot in Wilden missachtend, überholte der 30-Jährige drei Fahrzeuge. 

Auf seiner Fahrt weiter Richtung Neunkirchen-Salchendorf wurden weitere Fahrzeuge überholt. Als er schließlich in Höhe der ehemaligen Firma Heinrichsglück mehrere Fahrzeuge gleichzeitig überholte, mussten die Fahrzeuge im Gegenverkehr abbremsen und ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Der BMW-Fahrer konnte letztendlich angehalten werden. 

Fahrzeug ohne Versicherungsschutz

Dabei stellten die Beamten der Wache Wilnsdorf fest, dass der 30-Jährige stark alkoholisiert war und der BMW keinen Versicherungsschutz hatte. 

Die Polizei sucht nun die Verkehrsteilnehmer, die durch diese äußert gefährliche Fahrweise des Mannes gefährdet oder behindert wurden. Telefon 0271/7099-0

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare