Kyrill-Schäden an Rohren beseitigt

Heimatverein Wilnsdorf war aktiv: Quellwasser sprudelt wieder aus „Ad´r Batterie“

Die Mitglieder des Heimatvereins hatten nicht nur die Quelle, sondern auch die Umgebung mit dem Mäuerchen und einer Bank wieder auf Vordermann gebracht.

Wilnsdorf – Mitglieder des Heimatvereins Wilnsdorf haben in vielen Arbeitsstunden dafür gesorgt, dass die Quelle „Ad´r Batterie“ auf der Wilnsdorfer Seite der Bundesstraße 54 zur Kalteiche hinauf wieder fließt.

Hier, auf halber Strecke zwischen dem Wilnsdorfer Ortsausgang und dem Abzweig nach Wilgersdorf, halten auch viele Autofahrer auf dem kleinen Rastplatz, um in mitgebrachten Flaschen und Kanister das frische Quellwasser einzufüllen – hierbei ist allerdings zu beachten, und darauf weisen auch die Heimatmitglieder hin, dass es sich offiziell nicht um Trinkwasser handelt.

Seit dem Orkan Kyrill, der am 18. und 19. Januar 2007 auch über das Siegerland hinweg zog, sprudelte die Quelle nicht mehr in dem Maße, wie es einmal war. Auch hier in dem mit hohen Fichten bewachsenen Waldgebiet waren hunderte Bäume umgekippt, hatten die nur wenig unter der Erde liegenden Tonrohre eingedrückt und die Wasserzuläufe blockiert.

Freiwillige im Einsatz

Die Mitglieder des Wilnsdorfer Heimatvereins wurden jetzt aktiv. Schnell waren einige Freiwillige gefunden, die sich dem Problem annehmen wollten. Ziel war es nun, die Quelle „Ad´r Batterie“ wieder so wie in früheren Jahren ans Laufen zu bringen. Mehrere Tage haben die Mitglieder des Vereins oberhalb der Quelle alte und defekte Drainagerohre entfernt, einen kleinen Graben ausgehoben und das Wasser in die noch erhaltenen Tonrohre geleitet.

Das Ergebnis war sofort sichtbar, denn statt einer tröpfelnden Zapfstelle fließt das Quellwasser wieder in einer beachtlichen Menge.

Hintergrund 

Der Name „Ad´r Batterie“ stammt von einer Artilleriestellung der österreichischen Armee, die sich 1796 im Bereich der Kalteiche den vom Rhein her anrückenden Franzosen während des ersten Revolutionskrieges entgegenstellten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare