"Hope - eine afrikanische Geschichte" am 24. und 25. Mai in der Johanneskirche in Obersdorf-Rödgen zu erleben

Obersdorf-Rödgen. „Hope – eine afrikanische Geschichte“ heißt ein multimediales Bühnenstück aus der Feder von Helmut Jost (Musik) und Ruthild Wilson (Texte), das am Donnerstag, 24. Mai, und Freitag, 25. Mai, in der Johanneskirche in Obersdorf-Rödgen zu erleben ist.

Gemeinsam mit seiner Band „Gospelfire“ erzählt Jost in 16 anrührenden Gospel- Gospelsongs, Popballaden und rockigen Hits in afrikanischem Gewand eine Geschichte, die zeigt, dass Armut und äußere Not nicht das letzte Wort haben müssen. 

Protagonist ist ein Junge namens Hope. Er wächst in ärmsten Verhältnissen eines Slums in Afrika auf. Dank Menschen, die sich für seine Zukunft einsetzen, wird er in ein Patenschaftsprogramm aufgenommen und erhält schließlich die Chance auf Bildung und ein glückliches Leben. Er wird in ein Kinderzentrum der Gemeinde vor Ort aufgenommen – eine Oase mitten im Elend. Dort erfährt er Liebe, Respekt und Fürsorge. Dies gibt ihm die Kraft, für ein besseres Leben zu kämpfen. 

„Ja, man kann ein Slum-Kind aus der Armut retten“, sagen Helmut Jost und Ruthild Wilson. Und: „Weil wir mit eigenen Augen gesehen haben, dass es wirklich funktioniert, haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, andere einzuladen, auch zu Lebensrettern zu werden.“ 

Die Vorstellungen beginnen jeweils um 19.30 Uhr, der Einlass startet an beiden Tagen um 18.30 Uhr. Der Eintritt kostet 19 Euro (ermäßigt: 17 Euro). Karten gibt es im Vorverkauf bei Amelie in Niederdielfen, in der Alpha Buchhandlung in Siegen und unter info@helmutjost.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.