Bau soll in den Sommerferien abgeschlossen sein

Kreisverkehrsplatz „Höhwäldchen“  in Wilnsdorf wird unter Vollsperrung erneuert

+
Symbolfoto

Wilnsdorf. Die Straßen.NRW-Regionalniederlassung Südwestfalen in Netphen teilt mit, dass der vorhandene provisorische Kreisverkehrsplatz „Höhwäldchen“ in Wilnsdorf ab Montag (22. Juli) in der Zeit der Schulferien von NRW neu gebaut wird.

In nur fünf Wochen, bis zum Beginn des neuen Schuljahres, soll der Kreisverkehrsplatz neu hergestellt sein. Aufgrund der Kürze der Zeit wird es erforderlich sein, die Landstraße 723 nach Wilnsdorf/Oberdielfen und den Abzweig zum Schulzentrum voll zu sperren. Die Fahrverbindung von Wilnsdorf nach Wilnsdorf/Rudersdorf wird mittels einer Lichtsignalanlage einspurig geregelt.

Umleitung über Nieder- und Oberdielfen

Besucher der Sportanlage „Höhwäldchen“ , des angrenzenden Freizeitparkes Wilnsdorf (Restaurant, Fitness, Tennis), des DRK-Kindergartens Wilnsdorf sowie des Alten-und Pflegeheimes „Haus Höhwäldchen“ können entweder auf den Parkplätzen rund um das Gymnasium Wilnsdorf parken und über die Fußgängerbrücken dorthin gelangen oder müssen die Umleitung über Nieder- und Oberdielfen fahren.

Nach den Sommerferien bis Ende Oktober wird die Gemeinde Wilnsdorf im Bereich zwischen den beiden Kreisverkehrsplätzen eine Abbiegespur für die Zufahrt zum Bauhofgelände anlegen und einen neuen Kanal durch die Landstraße verlegen. Im Zuge dieser Arbeiten wird der Landesbetrieb eine Regenwassersbehandlungsanlage neu installieren sowie die Fußgängerquerung am unteren Kreisverkehrsplatz (B54 / L722) optimieren. Außerdem wird der Asphaltbelag der L722 zwischen den beiden Kreisverkehrsplätzen komplett erneuert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare