Mehr Betreuungsplätze: DRK-Frauenverein Wilnsdorf weitet Angebot in einigen Kitas aus

Bei der Mitgliederversammlung des DRK-Frauenvereins Wilnsdorf wurden die langjährigen Mitglieder Elke Gerhard, Helene Krumm, Gisela Müller und Helga Konrad (im Vordergrund 3.v.l.n.r.) im Beisein von Kita-Leitungen, Bezirksfrauen und Vorstandsmitgliedern geehrt.

Wilnsdorf. Der DRK-Frauenverein Wilnsdorf traf sich kürzlich zur jährlichen Mitgliederversammlung in der Cafeteria des Museums Wilnsdorf.

Vorsitzende Christa Schuppler begrüßte neben den Mitgliedern auch Heide Heinecke-Henrich als Vertreterin des DRK-Kreisverbandes sowie die Bezirksfrauen und die Kindergartenleitungen der DRK-Kindergärten in Wilnsdorf.

Im Jahresbericht erörterte die Vorsitzende die aktuellen Zahlen zum Kindergartenjahr 2016/2017. Sie informierte darüber, dass die Kindertagesstätte Oberdielfen zum neuen Kindergartenjahr um eine Gruppe erweitert wird. Dazu werden die über der Kindertageseinrichtung liegenden Wohnungen umgebaut und eingerichtet.

Auch sei für den Kindergarten in Niederdielfen die Einrichtung einer Waldgruppe für das Kindergartenjahr 2017/2018 geplant. Der Standort des Bauwagens befindet sich in Niederdielfen, etwa 20 Minuten Gehzeit vom Kindergarten entfernt. Die Resonanz auf die neue Form der Betreuung sei sehr positiv: Kinder, Eltern und Erzieherinnen freuten sich bereits auf den Startschuss.

Auch in Anzhausen gebe es eine Erweiterung der Betreuungsmöglichkeiten. Hier war insbesondere die Nachfrage für die Betreuung unter dreijähriger Kinder abzudecken. Gemeinsam mit dem Kreisjugendamt werde die Einrichtung einer Großtagespflegestelle in der Trägerschaft des DRK-Frauenvereins geplant und umgesetzt. Es könnten hier zum neuen Kindergartenjahr insgesamt neun Kinder unter drei Jahren durch geeignetes Fachpersonal betreut werden.

Zum Abschluss der Versammlung zeichnete Christa Schuppler langjährige Mitglieder des Vereins mit Ehrenurkunde, Ehrennadel sowie Blumenstrauß aus: für ihre 40-jährige Mitgliedschaft wurden Elke Gerhard, Helene Krumm und Gisela Müller geehrt; für 25-jährige Mitgliedschaft erfuhr Helga Konrad Würdigung. Allen weiteren Jubilaren dankte die Vorsitzende in Abwesenheit für ihre langjährige Treue und die wichtige Unterstützung des Vereins.

Dank richtete Christa Schuppler auch an die Leitungen der Kindertagesstätten, für deren gute und wertvolle Arbeit, die täglich in den Einrichtungen geleistet werde. Schuppler unterstrich die besondere Bedeutung der Trägerschaft der fünf Kindertagesstätten im Gemeindegebiet und die darin bestehende wichtige gesellschaftspolitische Aufgabe, die der DRK-Frauenverein erfülle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare