Neugestaltung der Ortsmitte: Äußerungen bis 18. April einreichen

+
Dieser Planungsentwurf gilt als Vorzugsvariante der Gemeinde Wilnsdorf. 

Niederdielfen. Die Niederdielfer Ortsmitte soll für geschäftliche Nutzungen geöffnet und attraktiver gestaltet werden. Es besteht noch bis einschließlich 18. April die Gelegenheit, um Äußerungen zu der Planungsabsicht bei der Gemeinde Wilnsdorf einzureichen.

Die Gemeinde Wilnsdorf weist auf ihrer Homepage auf folgende drei Bauleitplanverfahren, die jetzt angestoßen wurden:

30. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Wilnsdorf - Zulassung zusätzlicher baulicher Nutzungen in der Ortsmitte Niederdielfen. Die Gemeinde hierzu: „Mit der 30. Änderung des Flächennutzungsplanes sollen die planerischen Voraussetzungen für eine Attraktivierung der Ortsmitte Niederdielfen prioritär für weitere geschäftliche Nutzungen und die Möglichkeit zur Ansiedlung großflächigen Lebensmitteleinzelhandels mit bis zu 1.300 Quadratmetern Verkaufsfläche bei einem darin enthaltenen Anteil zentrenrelevanter Nebensortimente von maximal 10 Prozent geschaffen werden.“

Städtebauliche Neuordnung

Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 21 „Mittelstraße“, Ortsteil Niederdielfen. Die Gemeinde: „Planungsziel des Bebauungsplanes ist es, in der Ortsmitte von Niederdielfen im Bereich ,Mittelstraße/Lindenplatz´ eine städtebauliche Neuordnung vorzunehmen. Hierzu sollen Festsetzungen zur Art der baulichen Nutzung (Wohnen, Gewerbe, Dienstleistungen) und zum Maß der baulichen Nutzung (ausnutzbare Baufläche, Geschossigkeit) getroffen werden. Mit der Planung sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen zur Attraktivierung dieser Zentrumslage geschaffen werden.

Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 22 „Siegener Straße“, Ortsteil Niederdielfen. Die Gemeinde: Planungsziel des Bebauungsplanes Nr. 22 „Siegener Straße“ ist die Beschränkung künftiger Einzelhandelsnutzungen im Plangebiet zur Unterstützung der Konzentration flächenintensiver Einzelhandelsnutzungen in der Ortsmitte, Bereich „Lindenplatz/Mittelstraße“. Im Bebauungsplan „Siegener Straße“ soll daher die Festsetzung getroffen werden, dass Handelsnutzungen mit einer Verkaufsfläche von mehr als 520 Quadratmetern nicht zulässig sind.

Bis einschließlich Donerstag, 18. April, besteht die Möglichkeit, Äußerungen zu der Planungsabsicht bei der Gemeinde Wilnsdorf schriftlich oder per E-Mail an rathaus@wilnsdorf.de einzureichen oder zu Protokoll zu geben.

Weitere Informationen zum Thema gibt es unter www.wilnsdorf.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare