Polizeieinsatz in Anzhäuser Asylantenunterkunft: Streit zwischen Bewohnern eskalierte

Anzhausen. Mit fünf Streifenwagen rückte die Polizei am Donnerstagmittag (5. Januar) zu einem Einsatz in der ehemaligen Grundschule in Anzhausen, die als Asylantenunterkunft genutzt wird, an. Dort war es zwischen zwei Asylanten zu einem massiven Streit gekommen, wobei ein 25-Jähriger verletzt wurde.

Nach Auskunft von Polizeipressesprecher Georg Baum hatte es zwischen einem 70-jährigen Asylanten aus dem Balkan und einem 25-jährigen Westafrikaner Streit gegeben. Der 70-Jährige hatte sich mit einem Beil und einem Messer bewaffnet. Bei der Auseinandersetzung wurde der 25-jährige Westafrikaner am Unterarm verletzt und musste mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der 70-Jährige wurde in Handfesseln zur Polizeiwache Siegen gebracht. Die Tatwerkzeuge wurden von der Polizei sichergestellt. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen gegen den 70-Jährigen wegen gefährlicher Körperverletzung auf.

Kommentare