Sommerfest im Regen: Flammersbacher Vereine trotzten miesem Wetter

Die Flammersbacher ließen sich von den widrigen Wetterverhältnissen nicht vom Feiern abhalten.

Flammersbach. Unter dem Motto „Mit vereinten Kräften lässt sich besser feiern“ luden der SGV Abt. Flammersbach e.V. und der Bürgerverein Flammersbach e.V. für den zurückliegenden Samstag, 1. Juli, zum gemeinsamen Sommerfest ein.

Getreu des Mottos wurden die Organisatoren schon im Vorfeld durch den CVJM Flammersbach, den DRK-Kindergarten Lummerland, die SpVg Anzhausen/Flammersbach e.V. und den Sozialverband VdK, Ortsverband Rudersdorf, unterstützt. Alle Vereine freuten sich über den großen Zuspruch und musikalischen Spaß bis in den späten Abend. 

Aufgrund der vorhergesagten Wetterlage hatte sich das geplante Programm reduziert. So waren im Zuge des umfangreichen Kinder- und Familienprogrammes Begrüßung und Tanz durch die Kindergartenkinder, auf dem Sportplatz eine Hüpfburg und viele Spiele für Jung und Alt geplant gewesen. Dank des SGV-Wanderheims und einigen Zelten des Bürgervereins konnte man den vereinzelten Regenfällen trotzen. Die kleinen Gäste erfreuten sich einer Verwandlung mit Kinderschminke. Der Sozialverband VdK, Ortsverband Rudersdorf, zu dem auch die Ortsteile Gernsdorf, Anzhausen und Flammersbach gehören, präsentierte sich in seinem 70. Jubiläumsjahr mit einem Informationsstand, an dem auch Hilfsmittel für behinderte Menschen ausprobiert werden konnten. 

Mit der guten Laune verbesserte sich gegen Abend dann endlich auch das Wetter. Dieter Bielz sorgte für die musikalische Unterhaltung und war über die außergewöhnliche Feierlaune der Gäste erstaunt. Trotz widriger Wetterumstände blicken alle Beteiligten auf ein gelungenes Sommerfest zurück, das die gute Dorfgemeinschaft weiter stärken konnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare