Von Zeuge festgehalten

19-Jähriger sticht auf Gleichaltrigen mit Messer ein

+
Symbolbild

[Update 17.40 Uhr] Dortmund - Mit einem Messer hat ein 19-Jähriger in Dortmund einen Gleichaltrigen lebensgefährlich verletzt.

Zwischen den beiden jungen Männern war es am Donnertagnachmittag an einer Straße zu einer Auseinandersetzung gekommen, wie die Polizei mitteilte. Dabei habe der 19-jährige Beschuldigte mit einem Messer einmal zugestochen. 

Ein Zeuge hielt ihn nach kurzer Flucht bis zum Eintreffen der Polizei fest, die den jungen Mann dann festnahm. Das Motiv ist unklar. Der Schwerverletzte kam in ein Krankenhaus. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen. 

Der 19-jährige Verletzte befindet sich nach einer Operation außer Lebensgefahr. Der ebenfalls 19-jährige Tatverdächtige macht keine Angaben zum Sachverhalt. 

Als Motiv konnte durch Vernehmungen anderer Personen eine Geldforderung des Tatverdächtigen an das spätere Opfer ermittelt werden.

Der Tatverdächtige wurde dem Haftrichter beim Amtsgericht Dortmund vorgeführt. 

Es wurde ein Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare