Freundin die Kehle durchtrennt: Zwölf Jahre Haft

+
In Essen wurde ein Mann nach dem Mord an seiner Freundin zu zwölf Jahren Haft verurteilt.

Essen - Nach einem tödlichen Familiendrama ist ein 41-jähriger Mann aus Essen am Donnerstag zu zwölf Jahren Haft verurteilt worden. 

Der Angeklagte hatte seiner Lebensgefährtin am 17. Januar 2017 - seinem eigenen Geburtstag - mit einem Messer die Kehle durchgeschnitten. 

Laut Urteil fühlte er sich provoziert. Nach der Bluttat hatte der 41-Jährige noch zwei Tage lang neben der Leiche gelebt. Er hatte seiner Ex-Frau und einem seiner Söhne zwar mitgeteilt, dass er seine Partnerin umgebracht habe. Die hatten ihm zunächst jedoch nicht geglaubt.

Richter Andreas Labentz sprach beim Urteil von einer "Gewalt-Orgie". Das Urteil lautet auf Totschlag. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare