Autobahn bis etwa 16 Uhr gesperrt

53-Jähriger stirbt bei tödlichem Lkw-Unfall auf der A 44

+
Symbolfoto

Geseke/Büren - Bei einem schweren Lkw-Unfall auf der A 44 zwischen Geseke und Büren ist am Montagmittag ein 53-Jähriger tödlich verletzt.

Folgenschwerer Auffahrunfall auf der A44 zwischen Geseke und Büren: "Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen fuhr ein 53-jähriger Lkw-Fahrer aus Nordhausen (Thüringen, Anm. d. Red.) gegen 9.30 Uhr auf der A 44 in Fahrtrichtung Dortmund", erklärte die Autobahnpolizei. 

In Höhe der Anschlussstelle Büren hatte sich aufgrund einer Baustelle ein Rückstau gebildet. Der LKW-Fahrer fuhr laut Polizeiangaben auf den am Stauende stehenden Lkw eines 57-Jährigen aus Zeulenroda-Triebes (Thüringen) auf. Der 53-Jährige wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt und verstarb an seinen schweren Verletzungen. Der 57-Jährige blieb unverletzt.

Die Autobahn ist derzeit wegen der Bergungs- und Reinigungsmaßnahmen in Fahrtrichtung Dortmund gesperrt. Der momentane Rückstau beträgt circa drei Kilometer. Nach Angaben der Polizei soll die Sperrung bis etwa 16 Uhr andauern.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare