Lkw-Alleinunfall zwischen Vlotho-West und Kreuz Bad Oeynhausen

A2 nach stundenlanger Sperrung endlich wieder komplett frei

+

[Update 21.17 Uhr] Schöne Bescherung "pünktlich" zum Feierabendverkehr: Die A2 war zwischen Vlotho-West und dem Kreuz Bad Oeynhausen (A30) in beide Richtungen komplett gesperrt. Nach Stunden war die Fahrbahn um 21 Uhr wieder komplett frei. Ein Getränkelaster hatte die Mittelschutzplanke durchbrochen und seine Ladung verloren. Der Fahrer blieb unverletzt.

Vlotho - In einer ersten Schätzung sprach Straßen.NRW von einer mutmaßlichen Dauer der Sperrung bis 20 Uhr, dann sogar von 21 Uhr - für die Unfallaufnahme, Bergungsarbeiten und die Reparatur der Schutzplanke zwischen den Richtungsfahrbahnen.

Es wurde empfohlen, die Unfallstelle weiträumig zu umfahren - allerdings war vielerorts auch auf den Umleitungsstrecken der Verkehr schnell quasi zum Erliegen gekommen.

Sattelzug war in Richtung Hannover unterwegs

Nach Angaben der Polizei Bielefeld ereignete sich der Unfall gegen 15.05 Uhr. "Nach den bisherigen Erkenntnissen befuhr ein Lkw-Fahrer den rechten Fahrstreifen der A2 in Richtung Hannover. 

In Höhe der Unfallstelle geriet er aus bislang ungeklärter Ursache nach links über die Fahrstreifen gegen die Mittelschutzplanke, durchbrach diese und kam zum Stehen. 

Lkw-Fahrer (37) bleibt unverletzt

Durch den Unfall verteilte sich die Ladung des Scania Sattelzugs, Getränkeflaschen, auf Fahrstreifen beider Richtungen", so die Polizei.

Die ergänzte ihre erste Mitteilung schnell dahingehend, dass der Lkw-Fahrer aus Polen (37) unverletzt geblieben war.

Lange Staus mit enormen Zeitverlusten

Der Stau wuchs in beide Fahrtrichtungen schnell enorm an. Der Zeitverlust belief sich auf mehr als 60 Minuten in beide Richtungen. 

Immerhin: In Fahrtrichtung Dortmund waren der mittlere und rechte Fahrstreifen bald schon wieder befahrbar, der auf mehr als zehn Kilometer angewachsene Stau reduzierte sich allmählich.

In Richtung Hannover galt bsi 21 Uhr nach wie vor die Vollsperrung - erst dann war auch wieder frei Fahrt angesagt. 

So ist die aktuelle Verkehrslage vor Ort

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare