Am Ortsausgang von Krombach / Führerschein sichergestellt

BMW fliegt durch die Luft und kracht in Böschung: Fahrer (22) war alkoholisiert

+

Krombach - Mutmaßlich aufgrund seiner Alkoholisierung sowie nicht angepasster Geschwindigkeit hat ein 22-jähriger Autofahrer am Samstagabend in Krombach die Kontrolle über seinen BMW verloren. Das Fahrzeug wurde an der Leitplanke hochgeschleudert, flog kurz durch die Luft rauschte dann rund 40 Meter weit durch eine Böschung, der Sachschaden ist enorm. Der junge Mann kam ins Krankenhaus.

Zu dem Verkehrsunfall auf der Olper Straße am Ortsausgang von Krombach rückten Feuerwehr, Rettungsdienst und die Polizei gegen 22.45 Uhr aus. 

Der 22-jährige Fahrer des weißen BMW war aus Richtung Krombach kommend am Anfang einer Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen. Auf der Leitplanke wurde er mit seinem Fahrzeug hochgeschleudert. Darauf flog er durch die Luft. Nach rund 40 Metern endete die Irrfahrt in einem Waldstück. 

Den BMW konnte er aus eigener Kraft verlassen. Mit dem Rettungswagen wurde er in ein Siegener Krankenhaus gefahren. Der PKW musste geborgen werden.

"Grund für den Kontrollverlust sind wahrscheinlich die überhöhte Fahrgeschwindigkeit und der Alkoholkonsum gewesen. Der Wagen war nicht mehr fahrbereit, musste geborgen und abgeschleppt werden", so die Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein.

Dem 22-Jährigen sei eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt worden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 31.000 Euro.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare