Arbeiter in Hagen von Stahlträger erschlagen

+
Symbolbild

Hagen - Bei Arbeiten an einer neuen Werkshalle ist am Freitag in Hagen ein 48-Jähriger von einem Stahlträger erschlagen worden. Der Arbeiter sei sofort tot gewesen, sagte ein Feuerwehrsprecher.

Der rund 300 Kilogramm schwere Träger sei aus einer Höhe von etwa 15 Metern heruntergefallen und habe den Hagener tödlich getroffen. Ein Kollege erlitt demnach einen Schock und kam ins Krankenhaus. 

Notfallseelsorger kümmerten sich um sieben weitere Beschäftigte. Der 48-Jährige war Angehöriger einer Fremdfirma. Das Amt für Arbeitsschutz der Bezirksregierung Arnsberg und die Kriminalpolizei nahmen Ermittlungen zur Unfallursache auf. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.