Pkw rollt über Gehweg und Straße

Auto macht sich selbstständig: Zwei Frauen lebensgefährlich verletzt

+

Tragischer Unfall: Als eine 50-Jährige einer Autofahrerin (90) beim Verlassen des Grundstücks in Gütersloh helfen wollte, setzte sich der Volvo plötzlich rückwärts in Bewegung. Beide Frauen wurden lebensgefährlich verletzt.

Gütersloh - Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wollte die Fahrerin des Volvo V40 rückwärts aus der Zufahrt einer Autowerkstatt fahren, als sie Probleme mit der Handhabung bekam. Dies bemerkte die Anwohnerin und eilte der Seniorin zur Hilfe. Der silberne Kombi fuhr plötzlich rückwärts, die Seniorin befand sich offenbar zumindest mit einem Fuß außerhalb des Fahrzeuges.

Beide Frauen wurden mitgeschleift, der Wagen prallte gegen einen Zaun sowie ein Verkehrsschild und fuhr schließlich auf den Südring, wo er in zwei abgeparkte Fahrzeuge krachte. Glücklicherweise gingen zu diesem Zeitpunkt keine Kinder der nahegelegenen Grundschule über den Gehweg.

Auto rollt über Gehweg und Straße

Nach den ersten Notrufen wurden Rettungswagen aus Gütersloh und Rheda-Wiedenbrück sowie ein Notarzteinsatzfahrzeug an die Unfallstelle entsandt. Aufgrund der schweren Verletzungen wurde neben dem Rettungshubschrauber Christoph 13 aus Bielefeld später auch noch Christoph 8 aus Lünen alarmiert. Die beiden Rettungshubschrauber landeten auf dem Sportplatz der Paul-Gerhardt-Grundschule, der Hausmeister hatte die Pforte geöffnet.

Die Frauen mussten aber zunächst intensivmedizinisch an der Unfallstelle versorgt werden, der Notarzt aus Lünen favorisierte dann für die 50-Jährige aufgrund ihres instabilen Zustandes einen bodengebundenen Transport mit dem Rettungswagen nach Bielefeld-Bethel. Die Volvo-Fahrerin (90) wurde wenig später ins Bermannsheil nach Bochum geflogen.

Zwei Rettungshubschrauber im Einsatz

Der Südring wurde zwischen dem Brockweg und der Schledebrückstraße von der Polizei komplett gesperrt. Die Staatsanwaltschaft Bielefeld beauftragte einen Sachverständigen mit der Rekonstruktion der Ereignisse. Der Volvo wurde für weitere Untersuchungen sichergestellt.

Es war nicht der einzige Unfall am Montag. Die A1 bei Unna war mittags gesperrt. Drei Autos waren an dem schweren Unfall beteiligt. Auch auf der A44 gab es Verletzte, nachdem ein Auto einen Lkw gerammt hatte.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare