Polizei kommt ihn wecken 

Autofahrer schläft bei laufendem Motor vor der Ampel ein

+
Symbolfoto

Hilden - Ein 20-jähriger Autofahrer ist in Hilden mit laufendem Motor vor einer roten Ampel eingeschlafen. Als die Polizei kam, war es für ihn im wahrsten Sinne ein böses Erwachen.

Beamte bemerkten den Mann mit seinem Auto an der Ampel, wie die Polizei am Montag mitteilte. Als er nach einer Ampelphase immer noch dort stand, sahen die Beamten nach dem Rechten. 

Sie mussten den angeschnallten und schlummernden 20-Jährigen wecken, laut Polizei wirkte er desorientiert und stieg auffallend langsam aus seinem Auto aus. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,8 Promille. -dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare