Auf der K 52 bei Winterberg

Autofahrer weicht Waschbär aus und stürzt Böschung hinab

+
Symbolbild

Winterberg - Ein Waschbär verursachte am Donnerstagabend einen Unfall bei Winterberg: Weil das Tier unvermittelt auf die Straße lief, musste ein Autofahrer ihm nach eigenen Angaben ausweichen und stürtze daraufhin eine Böschung hinab. Er hatte allerdings Glück im Unglück.

Der 25-jähriger aus Battenberg fuhr der Polizei zufolge auf der K 52 von Mollseifen in Richtung Hoheleye, als das Tier plötzlich von rechts auf die Fahrbahn lief. Der junge Mann wich nach links aus und bremste. Dabei verlor er die Kontrolle über seinen Ford, kam nach links von der Fahrbahn ab und durchfuhr einen Eisenzaun. 

Das Fahrzeug stürzte etwa 20 Meter tief eine Böschung hinab und kam dann zum Stillstand. Der Fahrer konnte sich nach Angaben der Polizei eigenständig aus dem Fahrzeug befreien und die Böschung hinauf klettern. Er wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt, das Auto musste geborgen werden.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare