Täter hinterließ Spuren

Automaten-Sprengung: 25.000 Euro Schaden, aber keine Beute

+

Dortmund/Unna - 25.000 Euro Schaden, aber keine Beute - das ist die Bilanz der Sprengstoffattacke auf einen Fahrkartenautomaten vor knapp zwei Wochen in Unna.

Der Automat habe standgehalten, teilte die Polizei mit. Dafür habe der Täter aber Spuren hinterlassen. 

Es soll sich um einen polizeibekannten 16-Jährigen handeln, so die Polizei. Der verhinderte Automatensprenger müsse mit einem Verfahren wegen versuchten schweren Diebstahls und Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion rechnen. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.