Tätergruppe mutmaßlich aus den Niederlanden

Diesmal Wesel: Trio sprengt Geldautomat und entkommt

+

Wesel - Erneut ist in der Nähe zur niederländischen Grenze ein Geldautomat in die Luft geflogen.

Drei maskierte und mit Arbeitsanzügen bekleidete Personen hätten am frühen Dienstagmorgen im Vorraum einer Bank in Wesel einen Automaten gesprengt, teilte die Polizei mit. 

Anschließend seien sie mit einem dunklen Personenwagen in Richtung der Autobahn 3 geflüchtet. Ob die Täter Beute gemacht haben, konnte die Polizei noch nicht sagen. 

In Nordrhein-Westfalen reißt die Serie der Sprengungen von Geldautomaten nicht ab. Hinter einem Großteil der Fälle soll nach Erkenntnissen des Landeskriminalamts eine Tätergruppe aus den Niederlanden stecken. Die A3 führt zum deutsch-niederländischen Grenzübergang Elten. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.