A 43 und L 621 gesperrt, Schifffahrt und Bahnverkehr gestoppt

Fliegerbombe zwischen Marl und Haltern ist entschärft

+

[Update 14.37 Uhr] Marl - Die Fliegerbombe an der Stadtgrenze zwischen Marl und Haltern ist entschärft. Das teilte die Stadt Marl am Nachmittag via Twitter mit.

Die Bombenentschärfer hatten gegen 13 Uhr ihre Arbeit in Höhe des Autobahnkreuzes Marl-Nord aufgenommen, also einige Stunden später als ursprünglich geplant. Eigentlich war der Beginn der Arbeiten für 10 Uhr geplant gewesen.

Bei der Munition handelte es sich um eine 500-Kilogramm-Bombe britischer Herstellung. Kanufahrer hatten sie am Samstagnachmittag bei einer Tour auf der Lippe entdeckt.

Die Autobahn 43 zwischen Marl-Nord und der Anschlussstelle Haltern sowie die L 621 waren vorübergehend gesperrt und der Bahnverkehr sowie die Schifffahrt auf dem Weser-Datteln-Kanal ebenfalls gestoppt worden. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare