Feuer in Mescheder Laubensiedlung zerstört vier Hütten

+
Symbolbild

Meschede - Vier Lauben einer Kleingartenanlage in Meschede im Hochsauerlandkreis sind abgebrannt. Die Feuerwehr verhinderte Schlimmeres.

Menschen kamen am Samstagabend nicht zu Schaden, wie ein Polizeisprecher am Sonntag sagte. Als Brandursache wurde ein technischer Defekt vermutet.

Das Feuer war in einer Hütte ausgebrochen und hatte sich auf drei Nachbarlauben ausgedehnt. Gebäude und Inventar wurden weitgehend zerstört.

Die Feuerwehr verhinderte, dass die Flammen auf weitere Häuschen übergriffen. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 50.000 Euro. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare