Autofahrer von der Fahrbahn abgekommen

Fußgänger (73) in Beckum von Auto erfasst und tödlich verletzt

+

Beckum - Bei einem tragischen Unfall am Donnerstagmorgen auf der Stromberger Straße in Beckum ist ein 73-jähriger Fußgänger tödlich verletzt worden. Ein Autofahrer war nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, erfasste den Fußgänger und drückte diesen vor das Heck seines eigenen Fahrzeugs, das noch auf ein weiteres geschoben wurde und erst vor einer Laterne zum Stehen kam.

Nach Angaben der Polizei Warendorf war der 48-ährige Autofahrer mit seinem Pkw aus Richtung Innenstadt kommend in Fahrtrichtung Stromberg unterwegs. Hinter einer Einmündung sei er dann aus ungeklärter Ursache mit seinem Fahrzeug nach rechts auf den Mehrzweckstreifen abgekommen. 

"Hier erfasste er den Fußgänger. Dieser ging über den Mehrzweckstreifen zu seinem dort geparkten Pkw", so die Polizei weiter. Zur Klärung der Unfallursache zog die Polizei einen Sachverständigen hinzu. Die beiden Fahrzeuge stellten die Beamten sicher. 

Nach der Unfallaufnahme reinigte die Feuerwehr Beckum die Fahrbahn. Für die Unfallaufnahme und die Bergung der Fahrzeuge sperrten Einsatzkräfte die Stromberger Straße für die Dauer von vier Stunden. - eB

Quelle: wa.de

Kommentare