Bevölkerung wurde über Notfall-App gewarnt

Wurde Feuer in Wellnesszentrum in Bad Berleburg durch Dacharbeiten ausgelöst?

+

In einem Haus für Wellnessanwendungen in Bad Berleburg im Kreis Siegen-Wittgenstein ist am Dienstagnachmittag ein Feuer ausgebrochen. 21 Personen mussten aus dem Gebäude gerettet werden, einige sollen Rauchgasvergiftungen erlitten haben. Über die Warn-App Nina war die Bevölkerung vor Geruchsbelästigung und Rauchniederschlag gewarnt worden, inzwischen kam die Entwarnung.

Bad Berleburg - Gegen 16 war in einem Wellnesszentrum in der Astenbergstraße in Bad Berleburg (ehemaliger Westfälischer Hof) ein Feuer ausgebrochen - mutmaßlich bei Reparaturarbeiten auf dem Dach.

Nach Angaben der Feuerwehr wurde das gesamte Gebäude in Mitleidenschaft gezogen, der Brand sei inzwischen aber unter Kontrolle.

Zum Zeitpunkt des Feuerausbruches hätten sich 21 Personen in dem Gebäude befunden, sie alle wurden vom Rettungsdienst untersucht. Möglicherweise haben sie Rauchgasvergiftungen erlitten. Mindestens eine Person kam in ein Krankenhaus.

Warnung gegen 19.30 Uhr aufgehoben

Nachlöscharbeiten und die Suche nach versteckten Glutnestern dauern an.

"In Bad Berleburg kommt es durch einen Brand zu Geruchsbelästigung und Rauchniederschlag. Gesundheitliche Beeinträchtigungen können nicht ausgeschlossen werden. 

Bitte begeben Sie sich im betroffenen Bereich sofort in geschlossene Räume. Schließen Sie vorsorglich Fenster und Türen und schalten Sie Klima- und Lüftungsanlagen ab", hieß es in einer Warnung von Nina (Notfall-Informations- und Nachrichten-App) des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe.

Großeinsatz für Feuerwehr und Rettungsdienst

Die Warnung wurde am Dienstagabend gegen 19.30 Uhr - also rund vier Stunden nach dem Feuer - aufgehoben.

Bei dem Großeinsatz waren mehr als 80 Feuerwehrleute sowie Polizei und Rettungsdienst im Einsatz.  - eB

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare