Millionenschaden in Beckum

Alles nur wegen Unkraut: Großbrand zerstört Fabrikhalle

+

Beckum-Neubeckum - Großeinsatz der Feuerwehr in Beckum: Bei einem Großbrand wurde die Fabrikationshalle eines kunststoffverarbeitenden Betriebs total zerstört. Der Schaden ist riesig. Der Auslöser war winzig.

Gegen 13 Uhr war die Feuerwehr am Samstag alarmiert worden. Sofort machten sich die drei Löschzüge Beckum, Neubeckum und Vellern auf den Weg. Die schwarze Rauchwolke über dem Ortsteil Neubeckum war kilometerweit zu sehen.

Nach Ermittlungen der Kriminalpolizei war die Lagerhalle an der Wickingstraße beim Abflämmen von Unkraut in Brand geraten.

Unter Leitung des stellvertretenden Feuerwehrchefs Harald Kellermann gelang es den etwa 85 Einsatzkräften, den Brand auf das Produktionsgebäude zu beschränken. Dazu wurden unter anderem zahlreiche Unterflurhydranten angezapft, um ausreichend Löschwasser zur Verfügung zu haben.

Über die Warn-App „Nina“ wurde die Bevölkerung um 14.08 Uhr aufgefordert, vorsichtshalber Fenster und Türen zu schließen. Ein Messfahrzeug der Feuerwehr Ahlen nahm Proben, kritische Werte wurden aber zunächst nicht festgestellt. Zur weiteren Unterstützung der heimischen Brandbekämpfer wurde die Fernmelde-Einheit ebenso an die Einsatzstelle beordert wie der mobile Einsatzleitwagen.

Drei Personen musste mit leichten Verletzungen medizinisch versorgt werden.

Der Brand verursachte nach ersten Schätzungen einen Sachschaden von einer Million Euro. Polizei und Ordnungsamt sperrten die Kaiser-Wilhelm-Straße als Rettungsweg komplett ab. Auch der Bahnverkehr war zeitweilig unterbrochen.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare