70.000 Euro Sachschaden am frühen Donnerstagmorgen

Hausbesitzerin (40) weckt in Siegen fünf Bewohner und rettet sie vor Feuer

Siegen - Bei einem nächtlichen Hausbrand in Siegen hat die 40-jährige Besitzerin fünf Hausbewohner rechtzeitig geweckt und so womöglich vor den Flammen gerettet. Sie selbst kam danach mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in eine Klinik, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Die Frau habe das Feuer um 4.15 Uhr bemerkt, später habe das Haus komplett in Flammen gestanden. 

Alle Bewohner hätten sich aber rechtzeitig in Sicherheit bringen können. Die Brandursache ist noch unklar. Es entstand nach Angaben der Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein ein Sachschaden von rund 70.000 Euro.

Die Polizei hat ihre Ermittlungen zur genauen Brandursache bereits aufgenommen. - dpa/eB

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.