Hochwasser steigt immer wieder

+

Köln/Düsseldorf - Einige Straßen sind bereits überschwemmt und das Hochwasser in Nordrhein-Westfalen steigt noch weiter.

In Köln könnte dem Hochwassermeldezentrum Rhein zufolge der Wasserstand Niederrhein am Samstag fast 8,20 Meter erreichen. In der Stadt sind bereits seit Mitte der Woche ufernahe Straßen überschwemmt. An diesem Freitag sollen mobile Wände im gefährdeten rechtsrheinischen Stadtteil Porz-Zündorf hochgezogen werden.

Auch andernorts müssen sich die Anwohner entlang des Niederrheins auf weiter steigende Wasserstände und teils Überschwemmungen einrichten. Die Stadt Düsseldorf will daher am Freitag Vorbereitungen mit schwerem Gerät wie Bagger und Kran treffen. Unter anderem wird das Tor zum Alten Hafen geschlossen.

Das Hochwasser hat auch für die Schifffahrt Folgen. In Köln etwa ist sie bereits eingeschränkt. Sollte das Wasser die Höhe von 8,30 Meter erreichen, dürften Schiffe dort gar nicht mehr fahren. An den kleineren Flüssen entspannte sich die Lage am Freitagmorgen zum Teil. Die Wasserstände der Wupper, der Sieg und der Lenne fielen leicht.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare