76 Menschen ertrunken

Höchste Zahl an Badetoten in NRW seit zehn Jahren

+

Berlin - In den Gewässern und Bädern Nordrhein-Westfalens sind im vergangenen Jahr 76 Menschen ertrunken. Das sind sechs Badetote mehr als 2015, teilte die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) am Donnerstag in Berlin mit.

Damit ist die Zahl der Badetoten in NRW auf den höchsten Stand seit zehn Jahren gestiegen. Eine höhere Zahl war zuletzt im Jahr 2006 mit 86 Badetoten verzeichnet worden. 

Auch bundesweit verzeichnete die DLRG einen steigenden Trend. Demnach ist die Zahl der Badetoten in Deutschland 2016 um 49 auf mindestens 537 Menschen gestiegen. 

Zur Vollansicht bitte oben rechts klicken.

Hintergrund war auch der schöne Sommer, der viele Menschen ans Wasser lockte. Gut drei Viertel aller Opfer kamen in unbewachten Flüssen, Bächen, Seen und Teichen ums Leben. Hier müssten Staat, Länder und Gemeinden bessere Regelungen für die Sicherheit treffen, forderte DLRG-Vizepräsident Achim Haag. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare