Knapp unter Bundesschnitt

NRW holt beim Wirtschaftswachstum auf

+

Düsseldorf - Nordrhein-Westfalen hat 2016 beim Wirtschaftswachstum aufgeholt: Der Wert der erzeugten Waren und Dienstleistungen legte im vergangenen Jahr preisbereinigt um 1,8 Prozent zu, wie die amtliche Statistikstelle Information und Technik NRW am Donnerstag mitteilte.

Damit lag NRW nur knapp unter dem bundesweiten Plus von 1,9 Prozent und vor den Nachbarbundesländern Niedersachsen (1,4), Rheinland-Pfalz (1,5) und Hessen (1,5). Spitzenreiter unter den Flächenländern ist Sachsen (2,7) vor Baden-Württemberg (2,2) und Bayern (2,1). Schlusslicht ist das Saarland mit einem Nullwachstum.

Für 2015 hatten die Statistiker in NRW auf noch unvollständiger Zahlenbasis zunächst ein Nullwachstum ermittelt. Dieser Wert wurde nun nach Auswertung aller Angaben auf 0,8 Prozent Wachstum im Jahresvergleich aktualisiert. Dennoch lag das Land damit 2015 auf dem vorletzten Platz aller Bundesländer und deutlich hinter dem Bundesschnitt von 1,7 Prozent Wachstum. 

Nun belegt es gleichauf mit Thüringen Platz 6 und verfehlt das bundesweite Wachstum nur noch knapp. Wachstumstreiber ist in NRW der Dienstleistungssektor, der um 2,2 Prozent und damit überdurchschnittlich wuchs (Bundesschnitt plus 1,9). Im verarbeitenden Gewerbe fiel das Wachstum mit 0,8 Prozent dagegen deutlich geringer aus als im bundesweiten Durchschnitt (1,9). - dpa

Quelle: wa.de

Kommentare