Chinesin im Glück

Irres Glück: Vergessener Rucksack mit 10.000 Euro lag noch in der S-Bahn

+
Symbolbild

Düsseldorf - Kaum zu glauben, aber wahr: Eine chinesische Reisende hat ihren in einer S-Bahn nach Köln vergessenen Rucksack mitsamt 10.000 Euro Bargeld wiederbekommen.

Die Frau war in der Nacht zum Montag gegen 1.50 Uhr völlig aufgelöst bei der Bundespolizei am Düsseldorfer Hauptbahnhof aufgetaucht, wie eine Polizeisprecherin berichtete. 

Der Triebfahrzeugführer der S-Bahn wurde alarmiert. Beim nächsten Stopp kontrollierte er seinen Zug, fand den Rucksack und übergab ihn der Bundespolizei in Köln. Dort konnte die Frau Gepäck und Geld abholen. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare