Kleinkinder bei Fensterstürzen lebensgefährlich verletzt

+
Symbolbild

Solingen/Mülheim - Zwei kleine Kinder sind unabhängig voneinander in ihren Wohnungen aus dem Fenster gestürzt und haben sich lebensgefährlich verletzt.

In Solingen fiel ein 21 Monate altes Mädchen am Montagabend aus der vierten Etage in rund 14 Meter Tiefe. Es schlug auf dem Straßenpflaster auf, wie die Polizei berichtete. Ein Nachbar brachte die verzweifelten Eltern mit ihrem Kind in ein Krankenhaus. Von dort wurde es mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen. 

In Mülheim an der Ruhr stürzte ebenfalls am Montag ein Fünfjähriger aus dem Fenster etwa zehn Meter tief in einen Hinterhof. Rettungskräfte kümmerten sich um ihn und brachten ihn dann ins Krankenhaus. In beiden Fällen ermittelt die Polizei, wie es zu den Stürzen kommen konnte. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare