Landeswahlleiter lässt alle NRW-Wahlkreise überprüfen

+

Düsseldorf - Nach der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen werden einem Bericht zufolge alle 128 Wahlkreise noch einmal überprüft.

Hintergrund seien außergewöhnlich viele fehlerhaft übermittelte Schnellmeldungen, sagte ein Sprecher von Landeswahlleiter Wolfgang Schellen der "Rheinischen Post". Demnach sind bislang ein Dutzend Fälle bekannt geworden.

"Es ist nicht nur die AfD betroffen, sondern es gibt fehlerhafte Ergebnisse für nahezu alle Parteien. Das ist gerade in dieser aufgeladenen Zeit sehr ärgerlich", sagte der Sprecher der Zeitung.

Die Leiter aller Wahlkreise seien aufgefordert worden, ihre Stimmbezirke auf Ungereimtheiten zu prüfen. Am Mittwochmittag soll das amtliche Endergebnis der Wahl vorgestellt werden. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.