Anwohner aus dem Schlaf gerissen

Lauter Knall mitten in der Nacht: Gas-Austritt auf Firmengelände

+
Die Feuerwehr am Einsatzort.

Kreuztal-Eichen - Ein lauter Knall hat mitten in der Nacht zu Samstag Anwohner aus dem Schlaf gerissen. Sie wählten den Notruf. Die Feuerwehr eilte daraufhin zu einem Firmengelände an der Straße "Wendenhof" und stellte einen Gasaustritt aus einem Stickstofftank fest.

Ein defektes Ventil an einem Stickstofftank in Kreuztal-Eichen rief in der Nacht zu Samstag die Feuerwehr aus Eichen, Krombach, Kredenbach und Ferndorf auf den Plan. "Gas außerhalb Gebäude" war gegen 2.38 Uhr das Einsatzstichwort auf einem Firmengelände an der Straße "Wendenhof". Rund 30 Einsatzkräfte eilten an die Einsatzstelle. 

Anwohner hatten einen lauten Knall gehört und den Notruf gewählt. Ursache war wohl ein Defekt an einem Ventil. Der hatte zu Folge, dass immer wieder große Wolken des Stickstoffgases austraten. Unter Atemschutz stellte ein Trupp die Gaszufuhr ab. Währenddessen wurden in unmittelbarer Umgebung Messungen durchgeführt. Die Betreiberfirma des Gastanks wurde zum Einsatzort gerufen. Nach gut 45 Minuten rückte der größte Teil der Feuerwehr wieder ab. 

Lesen Sie auch: 

Tödlicher Unfall auf der Eremitage: 83-Jährige kam von der Straße ab und krachte gegen einen Baum

Alkoholisiert im Pkw unterwegs: Zaun durchbrochen und Hauswand beschädigt

Rehe auf der Straße: 34-Jähriger bei Ausweichmanöver in Netphen leicht verletzt

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare