Tödlicher Unfall in Hagen: Mann (57) gerät unter tonnenschwere Papierrolle

+

Hagen - Ein 57 Jahre alter Mann ist bei einem Betriebsunfall in einem Industriebetrieb in Hagen ums Leben gekommen. Er geriet am Montag unter eine Papierrolle, die an einem Kran hing, wie ein Polizeisprecher sagte.

Ob die Rolle abstürzte oder der Mann beim Beladen von ihr getroffen wurde, stand zunächst nicht fest. Nach Angaben des Sprechers wird geprüft, ob ein technischer Defekt vorlag, der Kranführer etwas falsch gemacht hat oder ob sich der 57-Jährige dort gar nicht hätte aufhalten dürfen.

Nach Angaben der Hagener Westfalenpost, die sich auf einen Sprecher der Hagener Berufsfeuerwehr beruft, sei die Papierrolle sieben Tonnen schwer gewesen. Der Mitarbeiter sei zwischen dieser und einer Betonwand eingeklemmt und tödlich verletzt worden. Rettungskräfte hätten nur noch den Tod des Mannes feststellen können.

Die Kriminalpolizei Hagen und das Amt für Arbeitsschutz haben nach Angaben der Polizei die Ermittlungen aufgenommen. - eB/mit dpa-Material

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.