Streit um Fahrkarte

Aggressiver Fahrgast wirft mit Fahrrad nach Busfahrer

+

Hamm-Mitte - Wer mit dem Bus fahren will, der braucht eine Fahrkarte. Diesen allgemein bekannten Grundsatz wollte ein junger Mann am Montagabend am Westentor offenbar nicht befolgen und fing einen heftigen Streit mit dem Busfahrer an. Anschließend flüchtete er.  

Zu dem handfesten Streit zwischen dem 53-jährigen Busfahrer und dem bislang Unbekannten war es am Montag gegen 23 Uhr gekommen. Der Fahrgast stieg an der Haltestelle Westentor mit seinem Fahrrad in den Bus ein. Laut Bericht der Polizei habe der Busfahrer ihn aufgefordert, seine Fahrkarte zu zeigen. Der Mann weigerte sich aber. Es kam zum Streit, der an Heftigkeit zunahm.

Busfahrer und Fahrgast schubsten sich gegenseitig. Ein Zeuge schritt ein und zog den Fahrgast aus dem Bus, um die Rangelei zu beenden. Der renitente Fahrgast gelangte jedoch wieder in den Bus. Dort schlug er auf den Busfahrer ein. 

Streit geht auf dem Gehweg weiter

Beide verließen das Fahrzeug und setzten die Auseinandersetzung auf dem Gehweg fort. Dort nahm der Unbekannte sein Fahrrad und warf es in Richtung des Busfahrers. Dieser zog sich in den Bus zurück und alarmierte die Polizei. 

Daraufhin schwang sich der junge Mann auf sein Fahrrad und verschwand. Laut Beschreibung ist der Unbekannte etwa 20 Jahre alt. Er trug eine schwarze Hose und schwarze Kapuzenjacke. Weitere Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 9160 entgegen.

Lesen Sie auch: 

- Weil sie ihren Sitzplatz behalten will: 21-Jährige rastet in Bus völlig aus

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare