Nach Sturm "Friederike": Weiter Probleme im NRW-Bahnverkehr

+
Der Bahnhof in Münster ist seit Samstagmorgen wieder freigegeben.

Düsseldorf - Zwei Tage nach dem Orkan "Friederike" gibt es in Nordrhein-Westfalen am Samstag weiter Probleme im Bahnverkehr. Die Lage im Bahnverkehr verbessere sich, es komme aber nach wie vor zu Einschränkungen, teilte die Deutsche Bahn am Samstag mit.

Am Samstagmorgen war auf sieben Strecken nur ein eingeschränkter Betrieb möglich. Auf einer Linie fuhren nach wie vor keine Züge.

Der Fernverkehr wurde auf den Strecken Dortmund-Osnabrück-Bremen sowie Hamm-Wuppertal-Köln noch nicht wieder aufgenommen. "Das kann sich im Laufe des Nachmittags ändern", sagte ein Bahnsprecher am Samstag. Der Intercity auf der Strecke Düsseldorf-Münster-Emden falle weiter aus. Wieder freigegeben ist seit Samstagmorgen der Bahnhof Münster. Reisende sollen sich laut Bahn vor Reiseantritt im Netz informieren, ob es bei ihrer Verbindung zu Einschränkungen kommen. - dpa/lnw

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.